+49(0)2563 - 900 97 18 Kostenfreie Lieferung Kauf auf Rechnung über 20.000 zufriedene Kunden
Vierwandwagen
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Gitter-Vierwandwagen Gitter-Vierwandwagen
  • Vollgummi Bereifung
  • gemäß europäische Norm EN 1757-3
  • aus Stahlrohr und Profilstahl gefertigt
10 Jahre Garantie Made in Germany
ab 370,04 €
inkl. MwSt. | zzgl. MwSt anzeigen
ab 319,00 €
zzgl. MwSt. | inkl. MwSt anzeigen
Artikelnummer: 100802291
Produktinformationen
Holzwand-Vierwandwagen Holzwand-Vierwandwagen
  • Vollgummi Bereifung
  • gemäß europäische Norm EN 1757-3
  • aus Stahlrohr und Profilstahl gefertigt
10 Jahre Garantie Made in Germany
ab 370,04 €
inkl. MwSt. | zzgl. MwSt anzeigen
ab 319,00 €
zzgl. MwSt. | inkl. MwSt anzeigen
Artikelnummer: 100802287
Produktinformationen

Auf den ersten Blick sieht die Konstruktion eines Wandwagens recht einfach aus. Wenn jedoch in einem Betrieb permanent viel sperriges Stückgut oder schwere Güter transportiert werden, wird allen klar, wie wichtig so ein Wandwagen ist. Die Zeiten wo alles per Hand transportiert wurde, gehören längst der Vergangenheit an. Wer einmal mit einem Wandwagen gearbeitet hat und damit innerhalb eines Betriebes schwere Lasten von einer Halle zur nächsten Halle transportiert hat, weiß die Leichtgängigkeit der Wandwagen selbst mit schweren Lasten zu schätzen.

Bauweise der Kasenwagen

Die Wandwagen gibt es als einfache Wandwagen, Gitterwandwagen, zweidrei oder vier Wänden, alles eine Frage der Nutzung. Die Wände bestehen aus Holzwerkstoffen, ebenso der Boden. Sehr platzsparend ist hier die zusammenklappbare Funktion und dazu noch praktisch. Die gängigste Form und komfortabelste Form gleicht einem Baukastensystem. Dafür verantwortlich ist das patentierte Schrauben –und Steckprinzip. Zur Anwendung dieses Systems müssen die einzelnen Teile, je nach Verwendung der Transportgeräte auf die Bodenplatte aufgesteckt und verschraubt werden. Bei einem Vierwandwagen entfällt dieser Arbeitsgang, da schon alle vier Wände mit der Bodenplatte verschraubt sind.

Bei der Bereifung der Wandwagen handelt es sich um Vollgummibereifung oder Luftbereifung, da die Reifen immerhin die größte Last tragen. Entscheidend für die Bereifung der Kastenwagen ist die Bodenbeschaffenheit des Geländes. Auf Beton oder Asphalt ist die Vollgummibereifung eine gute Variante, auf Schotter und unwegsamen Gelände eignet sich mehr die Luftbereifung. Alle Räder verfügen über Kugellager (Rillenkugellager) und die Luftbereifung lässt sich mittels eines Ventils aufpumpen.
Die unterschiedliche Luftmenge im Reifen kann dazu beitragen, dass sich die Ware leichter, effektiver und sicherer transportieren lässt. Bei der Vollgummibereifung ist hauptsächlich die Robustheit, sowie die Wartungsfreiheit erwähnenswert, als auch die günstigere Alternative zu der Luftbereifung.

Es handelt sich bei der Vollgummibereifung um zwei Lenkrollen und zwei Bockrollen aus TPE. Bei dieser Ausführung ist mindestens eine Rolle schwenkbar. Die Bockrollen sind in der Regel beide schwenkbar, um die nötige Richtungsstabilität zu gewährleisten und gleichzeitig wird auch der Boden geschont, da hier kein besonderer Abrieb stattfindet. Die beiden Feststellbremsen an den Rollen sichern den Wagen vor einer gewissen Selbstständigkeit. Rad- und Richtungsfeststeller werden mit dem Fuß aktiviert. Zusätzlich wird neben der Drehung der Räder auch die Schwenkbewegung der beiden Lenkrollen arretiert.

Die Wandwagen sind sehr stabil aus Stahlrohr und Profilstahl zusammen- geschweißt. Je nach Transportgut können die Wände relativ einfach entfernt werden. Das kann zum Be-und Entladen ein großer Vorteil sein. Die Wandwagen mit bis zu vier Wänden lassen sich sehr variabel einsetzen und in ihrer Bauform ergänzen. Für den täglichen Gebrauch sind Wandwagen nicht mehr wegzudenken. Alle Wandwagen sind darüber hinaus auch TÜV geprüft.

Vierwandwagen mit Holzwänden

Die Wandwagen eignen sich sehr vorteilhaft zum Transport von kleinen Werkstoffen, Gebrauchsgütern oder Transportgeräte. Es gibt die Wagen mit Ladefläche, Sondergrößen oder Sonderhöhen (Platten) und unterschiedlichen Wänden wie Holzwerkstoffe (Oberfläche Buchendekor), Siebdruckplatten und Gitter. Die Stirnwandhöhe beträgt 500 mm, ebenso die Längswandhöhe.

Merkmale

  • Vollgummi oder Luftbereifung
  • aus Profistahl und Stahlrohr gefertigt
  • für schwere Lasten, kein großer Aufwand
  • europäische Norm EN 1757–3
  • Geräuscharm und sicher
  • Farbe. RAL 5007 Brillantblau
  • Original Fetra Markenware
  • Oberfläche Siebdruck, kratz- und schlagfest, rutschfest
  • Präzions-Rillenkugellager

Es gibt die Wandwagen mit unterschiedlicher Ladefläche

  • 850 × 500 mm
  • 1000 × 600 mm
  • 1000 × 700 mm
  • 1200 × 800 mm

Was kann mit Wandwagen alles transportiert werden?

Egal in welcher Ausführung eignen sich die Wandwagen zum Transport von:

  • Paketen, Briefen, Büchern und Bilder
  • Lebensmittel
  • Kleidung
  • Teppiche, Matten und vieles mehr
  • Büromaschinen, Elektronik, Computer
  • Produktions- und Maschinenkomponenten, sowie jegliche sperrigen Dinge
  • Betriebs- und Ladenausstattung (BGA), sowie Werkzeug
  • Pflanzen, Blumen.

Was sollte für einen Kaufentscheid sprechen?

  1. Was soll transportiert werden
  2. wo kommt der Wandwagen zum Einsatz?
  3. Zwecks Reifen – welcher Boden befindet sich dort.

Der Wandwagen / Transportwagen besitzt 2 Stirn- und 2 Längswände, jeweils 500 mm hoch. Bei dem Boden und Wände handelt es sich um buchen- beschichtete Holzwerkplatten. Transportfähig sind die Transportwagen für Lasten bis zu 600 kg. Bedingt durch die TPE-Bereifung lässt sich der Kastenwagen mit einem sehr geringen Anfahr-, Roll- und Schwenkwiderstand bedienen.

  • Vierwand-Transportwagen
  • Stahlrohr und Profilstahl geschweißt
  • Längs- und Stirnwände aus Holzwerkstoffplatten / Oberfläche Buchendekor
  • Pulverbeschichtet nach RAL
  • Vierwandwagen mit einer herausnehmbaren Längswand
  • zwei Bock- und Lenkrollen, Lenkrollen mit Feststeller
  • TPE-Bereifung (thermoplastisches Elastomer), Fadenschutz, spurlos
  • Stirn und Längswandhöhe je 500 mm
  • Tragfähigkeit 500/600 kg

Die qualitativ hochwertige Verarbeitung der Wandwagen garantiert eine lange Lebensdauer, ohne jegliche Wartung. Ganz easy nur Luft in die Reifen füllen, Rollen und Räder ein wenig einfetten, das war es dann schon. Für die Waschprozedur einfach nur warmes Wasser und ein wenig Flüssigseife verwenden, schon sieht der Vierwandwagen wieder wie neu aus.

Gibt es Unterschiede bei den Wandwagen?

Zum Beispiel lassen sich die Stirnwandwagen mit einem Schiebebügel als Griffteil am Griff umklappen. Alle Metallteile sind pulverbeschichtet und der Boden von dem Transportwagen besteht aus Sperrholz. Die Stirnwand verfügt entweder über ein stabiles Gitter oder einer Holzplatte.

Der Unterschied zu einem Doppelstirnwagen besteht darin, dass dieser an beiden Stirnseiten über Holzdekor-Platten mit einem Lenkbügel verfügt. So kann der Vierwandwagen von zwei Seiten geschoben werden. Verwendet wird dieses Modell für sperrige und schwere Güter. Das nächste Modell ist der Dreiwandwagen mit einer dritten Wand aus Drahtgitter oder Sperrholz. Bei einem Transport von leichten und sperrigen Gütern, welche eventuell seitlich herausfallen können, ist diese Ausführung genau richtig.

Aber auch der Vierwandwagen hat seine Bewandtnis, denn mit ihm lassen sich sämtliche Produkte befördern, die leicht vom Wagen das Weite suchen. Dazu gehört die tägliche Post, kleine Päckchen und Pakete und ähnliches. Hier ist auch die vierte Wand aus Holz oder Drahtgitter, wie quasi alle Wände am Transportwagen mit oder ohne Ladefläche. Diese Modell-Variante ist von allen anderen Modellausführungen die stabilste Ausführung.

Welche Zielgruppe sprechen die Wandwagen an?

Die Wandwagen kommen zum Einsatz in den unterschiedlichsten Betrieben. Das können metallverarbeitende Betriebe sein, Logistik-Betriebe, Restaurants, auf Kreuzfahrtschiffen, Bäckereien, Schlachtereien, Hotels und überall dort wo etwas bewegt wird.
So wird auch der Vierwandwagen entweder von Firmen gekauft oder manchmal auch von Privatleuten gemietet. Für jeden Wagen stehen ausreichend Ersatzteile zur Verfügung, die unter Umständen sogar austauschbar sind. Egal, wer gerade so einen treuen Diener benötigt, es kann auch ein Umzug innerhalb eines Bürogebäudes sein, ist der Wandwagen in seiner Funktion unschlagbar.

Auf den ersten Blick sieht die Konstruktion eines Wandwagens recht einfach aus. Wenn jedoch in einem Betrieb permanent viel sperriges Stückgut oder schwere Güter transportiert werden, wird allen... mehr erfahren »
Fenster schließen

Auf den ersten Blick sieht die Konstruktion eines Wandwagens recht einfach aus. Wenn jedoch in einem Betrieb permanent viel sperriges Stückgut oder schwere Güter transportiert werden, wird allen klar, wie wichtig so ein Wandwagen ist. Die Zeiten wo alles per Hand transportiert wurde, gehören längst der Vergangenheit an. Wer einmal mit einem Wandwagen gearbeitet hat und damit innerhalb eines Betriebes schwere Lasten von einer Halle zur nächsten Halle transportiert hat, weiß die Leichtgängigkeit der Wandwagen selbst mit schweren Lasten zu schätzen.

Bauweise der Kasenwagen

Die Wandwagen gibt es als einfache Wandwagen, Gitterwandwagen, zweidrei oder vier Wänden, alles eine Frage der Nutzung. Die Wände bestehen aus Holzwerkstoffen, ebenso der Boden. Sehr platzsparend ist hier die zusammenklappbare Funktion und dazu noch praktisch. Die gängigste Form und komfortabelste Form gleicht einem Baukastensystem. Dafür verantwortlich ist das patentierte Schrauben –und Steckprinzip. Zur Anwendung dieses Systems müssen die einzelnen Teile, je nach Verwendung der Transportgeräte auf die Bodenplatte aufgesteckt und verschraubt werden. Bei einem Vierwandwagen entfällt dieser Arbeitsgang, da schon alle vier Wände mit der Bodenplatte verschraubt sind.

Bei der Bereifung der Wandwagen handelt es sich um Vollgummibereifung oder Luftbereifung, da die Reifen immerhin die größte Last tragen. Entscheidend für die Bereifung der Kastenwagen ist die Bodenbeschaffenheit des Geländes. Auf Beton oder Asphalt ist die Vollgummibereifung eine gute Variante, auf Schotter und unwegsamen Gelände eignet sich mehr die Luftbereifung. Alle Räder verfügen über Kugellager (Rillenkugellager) und die Luftbereifung lässt sich mittels eines Ventils aufpumpen.
Die unterschiedliche Luftmenge im Reifen kann dazu beitragen, dass sich die Ware leichter, effektiver und sicherer transportieren lässt. Bei der Vollgummibereifung ist hauptsächlich die Robustheit, sowie die Wartungsfreiheit erwähnenswert, als auch die günstigere Alternative zu der Luftbereifung.

Es handelt sich bei der Vollgummibereifung um zwei Lenkrollen und zwei Bockrollen aus TPE. Bei dieser Ausführung ist mindestens eine Rolle schwenkbar. Die Bockrollen sind in der Regel beide schwenkbar, um die nötige Richtungsstabilität zu gewährleisten und gleichzeitig wird auch der Boden geschont, da hier kein besonderer Abrieb stattfindet. Die beiden Feststellbremsen an den Rollen sichern den Wagen vor einer gewissen Selbstständigkeit. Rad- und Richtungsfeststeller werden mit dem Fuß aktiviert. Zusätzlich wird neben der Drehung der Räder auch die Schwenkbewegung der beiden Lenkrollen arretiert.

Die Wandwagen sind sehr stabil aus Stahlrohr und Profilstahl zusammen- geschweißt. Je nach Transportgut können die Wände relativ einfach entfernt werden. Das kann zum Be-und Entladen ein großer Vorteil sein. Die Wandwagen mit bis zu vier Wänden lassen sich sehr variabel einsetzen und in ihrer Bauform ergänzen. Für den täglichen Gebrauch sind Wandwagen nicht mehr wegzudenken. Alle Wandwagen sind darüber hinaus auch TÜV geprüft.

Vierwandwagen mit Holzwänden

Die Wandwagen eignen sich sehr vorteilhaft zum Transport von kleinen Werkstoffen, Gebrauchsgütern oder Transportgeräte. Es gibt die Wagen mit Ladefläche, Sondergrößen oder Sonderhöhen (Platten) und unterschiedlichen Wänden wie Holzwerkstoffe (Oberfläche Buchendekor), Siebdruckplatten und Gitter. Die Stirnwandhöhe beträgt 500 mm, ebenso die Längswandhöhe.

Merkmale

  • Vollgummi oder Luftbereifung
  • aus Profistahl und Stahlrohr gefertigt
  • für schwere Lasten, kein großer Aufwand
  • europäische Norm EN 1757–3
  • Geräuscharm und sicher
  • Farbe. RAL 5007 Brillantblau
  • Original Fetra Markenware
  • Oberfläche Siebdruck, kratz- und schlagfest, rutschfest
  • Präzions-Rillenkugellager

Es gibt die Wandwagen mit unterschiedlicher Ladefläche

  • 850 × 500 mm
  • 1000 × 600 mm
  • 1000 × 700 mm
  • 1200 × 800 mm

Was kann mit Wandwagen alles transportiert werden?

Egal in welcher Ausführung eignen sich die Wandwagen zum Transport von:

  • Paketen, Briefen, Büchern und Bilder
  • Lebensmittel
  • Kleidung
  • Teppiche, Matten und vieles mehr
  • Büromaschinen, Elektronik, Computer
  • Produktions- und Maschinenkomponenten, sowie jegliche sperrigen Dinge
  • Betriebs- und Ladenausstattung (BGA), sowie Werkzeug
  • Pflanzen, Blumen.

Was sollte für einen Kaufentscheid sprechen?

  1. Was soll transportiert werden
  2. wo kommt der Wandwagen zum Einsatz?
  3. Zwecks Reifen – welcher Boden befindet sich dort.

Der Wandwagen / Transportwagen besitzt 2 Stirn- und 2 Längswände, jeweils 500 mm hoch. Bei dem Boden und Wände handelt es sich um buchen- beschichtete Holzwerkplatten. Transportfähig sind die Transportwagen für Lasten bis zu 600 kg. Bedingt durch die TPE-Bereifung lässt sich der Kastenwagen mit einem sehr geringen Anfahr-, Roll- und Schwenkwiderstand bedienen.

  • Vierwand-Transportwagen
  • Stahlrohr und Profilstahl geschweißt
  • Längs- und Stirnwände aus Holzwerkstoffplatten / Oberfläche Buchendekor
  • Pulverbeschichtet nach RAL
  • Vierwandwagen mit einer herausnehmbaren Längswand
  • zwei Bock- und Lenkrollen, Lenkrollen mit Feststeller
  • TPE-Bereifung (thermoplastisches Elastomer), Fadenschutz, spurlos
  • Stirn und Längswandhöhe je 500 mm
  • Tragfähigkeit 500/600 kg

Die qualitativ hochwertige Verarbeitung der Wandwagen garantiert eine lange Lebensdauer, ohne jegliche Wartung. Ganz easy nur Luft in die Reifen füllen, Rollen und Räder ein wenig einfetten, das war es dann schon. Für die Waschprozedur einfach nur warmes Wasser und ein wenig Flüssigseife verwenden, schon sieht der Vierwandwagen wieder wie neu aus.

Gibt es Unterschiede bei den Wandwagen?

Zum Beispiel lassen sich die Stirnwandwagen mit einem Schiebebügel als Griffteil am Griff umklappen. Alle Metallteile sind pulverbeschichtet und der Boden von dem Transportwagen besteht aus Sperrholz. Die Stirnwand verfügt entweder über ein stabiles Gitter oder einer Holzplatte.

Der Unterschied zu einem Doppelstirnwagen besteht darin, dass dieser an beiden Stirnseiten über Holzdekor-Platten mit einem Lenkbügel verfügt. So kann der Vierwandwagen von zwei Seiten geschoben werden. Verwendet wird dieses Modell für sperrige und schwere Güter. Das nächste Modell ist der Dreiwandwagen mit einer dritten Wand aus Drahtgitter oder Sperrholz. Bei einem Transport von leichten und sperrigen Gütern, welche eventuell seitlich herausfallen können, ist diese Ausführung genau richtig.

Aber auch der Vierwandwagen hat seine Bewandtnis, denn mit ihm lassen sich sämtliche Produkte befördern, die leicht vom Wagen das Weite suchen. Dazu gehört die tägliche Post, kleine Päckchen und Pakete und ähnliches. Hier ist auch die vierte Wand aus Holz oder Drahtgitter, wie quasi alle Wände am Transportwagen mit oder ohne Ladefläche. Diese Modell-Variante ist von allen anderen Modellausführungen die stabilste Ausführung.

Welche Zielgruppe sprechen die Wandwagen an?

Die Wandwagen kommen zum Einsatz in den unterschiedlichsten Betrieben. Das können metallverarbeitende Betriebe sein, Logistik-Betriebe, Restaurants, auf Kreuzfahrtschiffen, Bäckereien, Schlachtereien, Hotels und überall dort wo etwas bewegt wird.
So wird auch der Vierwandwagen entweder von Firmen gekauft oder manchmal auch von Privatleuten gemietet. Für jeden Wagen stehen ausreichend Ersatzteile zur Verfügung, die unter Umständen sogar austauschbar sind. Egal, wer gerade so einen treuen Diener benötigt, es kann auch ein Umzug innerhalb eines Bürogebäudes sein, ist der Wandwagen in seiner Funktion unschlagbar.