+49(0)2563 - 900 97 18 Kostenfreie Lieferung Kauf auf Rechnung über 20.000 zufriedene Kunden
Lagergestelle
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Langgutgestell mit 2 Längswänden LxB 1000 x 800 mm Langgutgestell mit 2 Längswänden LxB 1000 x 800 mm
  • Robuste Stahlkonstruktion
  • Transport mit Gabelstapler
  • Sehr robuste Wandausführung
1 Jahr Garantie GS Tüv Nord Deutscher Hersteller
ab 229,00 € *
Artikelnummer: MG10894
Produktinformationen
Langgutgestell mit 4 Eckpfosten LxB 1000 x 800 mm Langgutgestell mit 4 Eckpfosten LxB 1000 x 800 mm
  • Große Knotenbleche zur Versteifung
  • Stapeltaschen mit Kranösen.
  • Verwindungsfreie, besonders knickfeste Eckpfostenkonstruktion
1 Jahr Garantie GS Tüv Nord Deutscher Hersteller
ab 249,00 € *
Artikelnummer: MG10909
Produktinformationen
Langgutgestell mit 2 Längswänden LxB 1200 x 800 mm Langgutgestell mit 2 Längswänden LxB 1200 x 800 mm
  • Robuste Stahlkonstruktion
  • Transport mit Gabelstapler
  • Sehr robuste Wandausführung
1 Jahr Garantie GS Tüv Nord Deutscher Hersteller
ab 269,00 € *
Artikelnummer: MG10893
Produktinformationen
Langgutgestell mit 4 Eckpfosten LxB 1200 x 800 mm Langgutgestell mit 4 Eckpfosten LxB 1200 x 800 mm
  • Große Knotenbleche zur Versteifung
  • Stapeltaschen mit Kranösen.
  • Verwindungsfreie, besonders knickfeste Eckpfostenkonstruktion
1 Jahr Garantie GS Tüv Nord Deutscher Hersteller
ab 269,00 € *
Artikelnummer: MG10910
Produktinformationen
Langgutgestell mit 2 Längswänden LxB 1200 x 1000 mm Langgutgestell mit 2 Längswänden LxB 1200 x 1000 mm
  • Robuste Stahlkonstruktion
  • Transport mit Gabelstapler
  • Sehr robuste Wandausführung
1 Jahr Garantie GS Tüv Nord Deutscher Hersteller
ab 289,00 € *
Artikelnummer: MG10895
Produktinformationen
Langgutgestell mit 4 Eckpfosten LxB 1200 x 1000 mm Langgutgestell mit 4 Eckpfosten LxB 1200 x 1000 mm
  • Große Knotenbleche zur Versteifung
  • Stapeltaschen mit Kranösen.
  • Verwindungsfreie, besonders knickfeste Eckpfostenkonstruktion
1 Jahr Garantie GS Tüv Nord Deutscher Hersteller
ab 289,00 € *
Artikelnummer: MG10911
Produktinformationen

Lagergestelle – Die universelle Ablage mit Stapelcharakter

Anfallende Bauteile, benötigte Ressourcen und fertige Produkte bedürfen Platz. Meist in Massen vorhanden, bedarf es für diese verschiedenen Materialien und Waren einen geeigneten Platz zur Aufbewahrung – auch wenn dieser nur als Zwischenlösung gedacht ist. Doch wohin mit den vielen Artikeln beziehungsweise Komponenten? Mit Hilfe vom Lagergestell findet sich stets der richtige Ort für die Ansammlung von bestimmten Bauteilen und thematischen Waren. Überall wo ein Lager- sowie Umschlagplatz vorhanden oder benötigt wird, schenken diese Gestelle nicht nur erforderlichen Verstauraum, sondern auch gleich auch Potenzial zur Organisation der gesamten Lagerhaltung. Und diese darf aus Gründen der Wirtschaftlichkeit und Produktivität in jeder Branche und jedem Betrieb gern Einzug halten. Für unterschiedliche Anforderungen kann ein Lagergestell System somit die optimale Lösung sein.

Anwendungsgebiete der Lagergestelle

Gestelle für die Lagerhaltung sind universell einsetzbar und daher im Prinzip für jede Firma von Relevanz. Die einfache Montage ermöglicht zudem einen Einsatz an nahezu jedem Standort. Vorwiegend finden die Lagersysteme in diesen Standorten einen funktionalen Verwendungszweck:

  • Logistikunternehmen
  • Produktionshallen
  • Industriebetriebe (Maschinenbau, Textil- und Bauindustrie, usw.)
  • Handwerksbetriebe
  • Umschlaglogistik (Hafen, Industriebahnhöfe, Verladehallen, usw.)
  • Montagekreisläufe
  • Werkstätten
  • Kommissionslager

Doch das Potenzial der Gestelle im Lager ist damit noch lange nicht ausgeschöpft. Auch in kleinen Hallennischen kann somit das Potenzial des vorhandenen Platzes dank des Lagergestells genutzt werden. Das modulare Stecksystem schenkt den Besitzern außerdem die optimale Ausnutzung der meist doch hoch ausgebauten Produktionshallen. Der nunmehr zur Verfügung stehende Stauraum bietet des Weiteren Platz für unterschiedliche Einlagen. So finden Dokumentbehälter genauso ihren Unterschlupf wie Euronormbehälter für Kleinbauteile oder Werkzeuge. Die Anwendungsgebiete sind daher individuell und sehr vielseitig wählbar. Für diese Optionen findet sich mit den Lagergestellen die optimale Aufbewahrung:

  • Zwischenlagerung der Bauteile für den nächsten Produktionsschritt
  • Endlager für Produkte zum Versand
  • Aufbewahrung von Ersatzteilen
  • Einlagerung von Rohstoffen / Ressourcen
  • Ablage von Dokumentenkisten im Archiv
  • Euronormboxen samt thematischen Sammlungen
  • Stapelbehälter mit Zubehör und Einzelteilen
  • Innerbetrieblicher Transport zu unterschiedlichen Abteilungen
  • Außerbetriebliche Verfrachtung zum Güterverkehr beziehungsweise Abnehmer
  • Archivierung von Stammdaten und Ähnlichem
  • Ablage im Produktionskreislauf
  • Depot für Einzelteile (Automobilindustrie, Kleinteilehandel, Schrottplatz, usw.)

Zusätzlich zu den genannten Verwendungszwecken der Gestelle zur Lagerung bieten sich den Unternehmen weitere Nutzungsoptionen an. Insofern Objekte eingelagert oder Materialien zwischengelagert werden müssen, offenbaren die Langgutgestelle und Co. eine wirkungsvolle Möglichkeit zur Aufbewahrung. Dabei sparen sie dem Betrieb deutlich Zeit beim eigentlichen Lagerprozess und in der Planung. Zudem erleichtern sie den Mitarbeitern den täglichen Alltag im Lager durch einen vereinfachten Transport. In großen Hallen mit internem Kranhebesystem oder in kleineren Arealen mit Flurförderfahrzeugen werden die Arbeitsschritte spürbar unkomplizierter und reibungsloser. Des Weiteren minimiert sich der Kraftaufwand pro Arbeitsgang, was wiederum hochgerechnet ein enormes Potenzial in der Produktivität mit sich führt.

Praxis: Die bewusste Wahl hinsichtlich unterschiedlicher Maße sowie Traglasten ermöglicht eine sehr spezialisierte Verwendung dieser Lagergestelle.

Kleine sowie große Mengen an bestimmten Teilen lassen sich – vor allem dank der vertikalen Ausnutzung des Raumes mit Hilfe der Stapelbarkeit der Lagergestell-Elemente – besonders effektiv einlagern. Es ist nun problemlos möglich, Areale für komplette Produktionsserien oder alle Bauteile eines Fabrikats übersichtlich und an einem Ort zu deponieren. Vollzieht sich dieses System an jedem einzelnen Werkbereich auf diese separate Art und Weise ermöglichen die Gestelle eine enorme Effizienzsteigerung im Produktionsablauf. Die Verfügbarkeit aller für einen speziellen Arbeitsschritt benötigten Objekte und Materialien wird somit fortwährend im optimalen Level gehalten.

Praxis: Lagergestell-Systeme lasen sich mittels passendem Zubehör noch weiter individualisieren. Distanzstücke, Seitenwände oder beispielsweise Traversen erlauben einen auf das jeweilige Unternehmen und seine Lagerkapazitäten angepasste Funktionalität.

Dank der individuellen Planung einzelner Fächer – vor allem in der Höhe – lassen sich die Modulsysteme in diversen Branchen nutzen. So werden sie auch in der Papierindustrie bei der Einlagerung von Papierrollen ihren Einsatz bekommen. Und mittels Einlageböden finden die Naturblanken der Holzindustrie genauso ihren Lagerort wie die bereits teilweise verarbeiteten Bohlen. Die Lagerung an sich erfolgt nach den Bedürfnissen des Anwenders und zeigt sich als besonders flexibel. Dabei präsentieren diese offenen Lagergestelle den Unternehmen neben dem vorteilhaften Aspekt der Aufbewahrung gleichzeitig funktionale Pluspunkte. Natürlich wird ein vorhandener Raum optimal ausgenutzt, der übersichtliche Fokus auf den Lagerinhalt ist jedoch auch nicht zu unterschätzen. So kann mit einem Blick festgestellt werden, welche Komponenten vorhanden und welche benötigt werden. Somit gestaltet sich die Bestandssituation im Lager selbst als deutlich transparenter. Dies sollte eine Knappheit oder einen Materialnotstand effektiv vermeiden. Außerdem lassen sich auch Lagerhüter – selten benötigte Materialien oder veraltete Teile – einfach identifizieren. In einigen Fällen können diese ohne großen Aufwand aussortiert und Platz für die aktuellen Produkte oder Verkaufsschlager geschaffen werden.

Stahllagergestelle im Sortiment

Ob in der Produktionshalle eines Schmiedekonzerns, in der Lagerhalle eines Automobilherstellers oder im regionalen Versandhandel – in unterschiedlichen Branchen werden Objekte, Rohstoff oder Bauteile zwischengelagert. Um den unterschiedlichen Anforderungen Rechenschaft tragen zu können, stehen spezialisierte Exemplare in der umfangreichen Produktpalette zur Verfügung. Mit der folgenden Auswahl an Lagergestellen werden verschiedenste Ansprüche aus Industrie, Handel und Lagerlogistik erfüllt:

Langgutgestell mit 2 Längswänden LxB 1000 x 800 mm

Diese verwindungsfreien Lagergestelle zeichnen sich durch eine knickfeste Eckpfostenbauweise aus. Zudem zeichnen sie sich durch eine Verstärkung aus profiliertem Stahlblech an den Längsseiten sowie am Boden aus. Mittels Randverstärkung eignen sich die Konstrukte ebenso zur Aufnahme von schwerem Material und zur Stapelung entsprechender Etagen im Lager. Des Weiteren erleichtern Kranösen an den Stapeltaschen eine simple Beförderung innerhalb des Lagers. Somit wird der stete Materialfluss aufrechterhalten. Die solide Stabilität ermöglicht die Ein- beziehungsweise Zwischenlagerung von unterschiedlichsten Stoffen und Waren. Ebenso leistungsfähig zeigt sich das Gestell bezüglich der Tragfähigkeit. Es ist ideal für die Verwendung als Wandausführung in die Lagerhaltung zu integrieren.

Technische Details:

  • Traglast 1.500 kg
  • Auflast 4.500 kg
  • Breite 800 mm
  • Länge 1.000 mm
  • Füllhöhe 450 mm
  • Stapelhöhe 600 mm
  • Material Stahlblech
  • Unterfahrhöhe 100 mm
  • Einfahrbreite Schmalseite 550 mm
  • Einfahrbreite Längsseite 860 mm
  • Ausführung Stapelbehälter mit 2 Längswänden

Langgutgestell mit 4 Eckpfosten LxB 1000 x 800 mm

In dem Stahlblechboden aus Trapezprofil liegt die Grundlage für dieses stabile Lagergestell begründet. Ein 50 Millimeter hoher U-Rahmen aus Eisen garantiert einerseits die Belastbarkeit, aber auch den sicheren Transport. Außerdem verstärkt die knickfeste Eckpfostenkonstruktion die Eigenschaften hinsichtlich Stabilität und Tragfähigkeit. Zur Versteifung befinden sich zusätzlich Knotenbleche am Langgutgestell. Und dank der Kranösen präsentiert sich außerdem die Aufnahme per Industriekran als ein einfaches Unterfangen. Für die pragmatische Nutzung in der Lagerhaltung offenbart das Gestell eine unkomplizierte Beladung und Entnahme von allen Seiten, sodass der Materialfluss im innerbetrieblichen Lager sowie beim Versand reibungslos verläuft.

Technische Details:

  • Traglast 1.500 kg
  • Auflast 4.500 kg
  • Breite 800 mm
  • Länge 1.000 mm
  • Füllhöhe 450 mm
  • Stapelhöhe 600 mm
  • Material Stahlblech
  • Unterfahrhöhe 100 mm
  • Einfahrbreite Schmalseite 530 mm
  • Einfahrbreite Längsseite 860 mm
  • Ausführung Stapelbehälter mit 4 Eckpfosten, ohne Wände

Langgutgestell mit 2 Längswänden LxB 1200 x 800 mm – Lagergestelle mit Böden und Längsseiten aus profiliertem Stahlblech

offenbaren dem Nutzer beeindruckende Leistungsstärken bei den Themen Tragfähigkeit und Stabilität. Letzteres wird problemlos mittels der verwindungsfreien und knickfesten Eckpfostenkonstruktion gefördert. Zudem ermöglicht eine Randverstärkung rund um das Langgutgestell die pragmatische Option der Stapelbarkeit nach einzelnen Etagen. So können Objekte mit unterschiedlichen Maßen problemlos ihr Lager in diesem Gestell finden. Zusätzlich erlauben die Kranösen der Stapeltaschen einen einfachen Transport des gesamten Lagergestells an einen anderen Standort beziehungsweise auf ein höheres Level im internen Lager. Zur Unterstützung des firmeninternen Materialflusses sowie der Zulieferung nach außen sorgt die Stahlkonstruktion für eine sichere Beförderung der Einzelteile, Rohstoffe oder Endprodukte. Speziell als solide Wandausführung überzeugt das Lagergestell mit optimaler Platzausnutzung.

Technische Details:

  • Traglast 1.500 kg
  • Auflast 4.500 kg
  • Breite 800 mm
  • Länge 1.200 mm
  • Füllhöhe 450 mm
  • Stapelhöhe 600 mm
  • Material Stahlblech
  • Unterfahrhöhe 100 mm
  • Einfahrbreite Schmalseite 550 mm
  • Einfahrbreite Längsseite 1.060 mm
  • Ausführung Stapelbehälter mit 2 Längswänden

Langgutgestell mit 4 Eckpfosten LxB 1200 x 800 mm

Dieses Gestell für Lager und Produktionshallen eignet sich hervorragend zur Stapellagerung. Aufgrund der knickfesten, verwindungsfreien Eckpfostenbauweise offenbart sich das Exemplar als besonders stabile Konstruktion. Dabei wird das Stahlblech am Boden durch ein Trapezprofil verstärkt. Dieser 50 Millimeter hohe U-Rahmen aus Eisen sorgt für die notwendige Tragfähigkeit. Zudem versteifen große Knotenbleche das Konstrukt zu Gunsten der Stabilität in der Position sowie während des Transports. Die Beförderung findet dank der Kranösen in den Stapeltaschen vollkommen unkompliziert statt. Des Weiteren zeichnet sich dieses Modell als pragmatische Variante der Lagerhaltung aus, da es von allen Seiten problemlos zu beladen ist. Die Entnahme der Objekte und Lagerteile kann ebenso simpel aus allen Richtungen stattfinden. Dadurch schenkt diese robuste Stahlkonstruktion dem Arbeiter sowie dem Betrieb ein vielseitig einsetzbares Universallager, welches den Materialfluss in der Produktion bis zum Versand effektiv und effizient gestaltet.

Technische Details:

  • Traglast 1.500 kg
  • Auflast 4.500 kg
  • Breite 800 mm
  • Länge 1.200 mm
  • Füllhöhe 450 mm
  • Stapelhöhe 600 mm
  • Material Stahlblech
  • Unterfahrhöhe 100 mm
  • Einfahrbreite Schmalseite 530 mm
  • Einfahrbreite Längsseite 1.060 mm
  • Ausführung Stapelbehälter mit 4 Eckpfosten, ohne Wände

Langgutgestell mit 2 Längswänden LxB 1200 x 1000 mm – Mit diesem verwindungsfreien Lagergestell in knickfester

Eckpfostenkonstruktion sichern sich Produktions-, Logistik- und andere Firmen mit einer internen Lagerhalle ein wirkungsvolles Instrument für eine einfache, effektive und übersichtliche Lagerhaltung. Die mit profiliertem Stahlblech verstärkten Längswände sowie Böden legen zudem die Basis für eine enorme Tragfähigkeit des Gestells. Zudem trägt die Randverstärkung einen großen Teil zur Stabilität des Exemplars bei. Insbesondere bezüglich der Stapelbarkeit bringt dies leistungsstarke Vorzüge mit sich. Für eine unkomplizierte Nutzung dieser Gestelle sorgen derweil die in die Stapeltaschen integrierten Kranösen. So lassen sich die Module vollkommen unkompliziert zum Verkehrsmittel für den Güterverkehr transportieren, egal ob am Hafen ein Schiff oder im Firmengelände ein Lkw oder Zug. Des Weiteren ermöglichen die Konstrukte eine ebenso einfache Beförderung innerhalb des Betriebsgeländes sowie in einer firmeninternen Lagerhalle. Die Stapelung in der Höhe wird einfach wie nie umgesetzt werden. Der rege Materialfluss in jeglicher Form findet dank dieser soliden Stahlkonstruktion Unterstützung. Als robuste Wandausführung offenbart das Langgutgestell zudem ein nochmals gesteigertes Potenzial hinsichtlich der optimalen Platzausnutzung auf dem Gelände.

Technische Details:

  • Traglast 1.500 kg
  • Auflast 4.500 kg
  • Breite 1.000 mm
  • Länge 1.200 mm
  • Füllhöhe 450 mm
  • Stapelhöhe 600 mm
  • Material Stahlblech
  • Unterfahrhöhe 100 mm
  • Einfahrbreite Schmalseite 750 mm
  • Einfahrbreite Längsseite 1.060 mm
  • Ausführung Stapelbehälter mit 2 Längswänden

Langgutgestell mit 4 Eckpfosten LxB 1200 x 1000 mm – Betriebe in der Produktion beziehungsweise der Lagerlogistik profitieren von diesem Platzwunder und Organisationstalent. Die Integration einer übersichtlichen Struktur bei der Lagerhaltung wird mittels dieser knickfesten und verwindungsfreien Eckpfostenkonstruktion gefördert. Zudem ermöglicht dieses Langgutgestell eine vollkommen unkomplizierte Beladung von allen Seiten. Und auch die gewünschte Entnahme benötigter Objekte und Materialien geht vergleichsweise simpel vonstatten. Dank eins integrierten Trapezprofils im Stahlblechboden erhöht sich die Stabilität des Gestells ungemein. Zudem stärkt der 50 Millimeter hohe Eisenrahmen in U-Form die Eigenschaften des Moduls hinsichtlich der Tragfähigkeit zu Gunsten der Belastbarkeit. Zusätzliche große Knotenbleche unterstützen diese Charakteristik nochmals. Des Weiteren offenbart das Lagergestell dem Nutzer mit den Kranösen in den Stapeltaschen eine Option zum simplen Transport des Gestells. Daher erweisen sich diese vielseitigen Lagergestelle als sehr pragmatisch und universell einsetzbar. Neben der nachweislichen Optimierung der Platzausnutzung durch Stapelung vor Ort punktet das Exemplar mit einer einfachen Beförderung vorhandener Materialien. Somit wird der Materialfluss im produzierenden Gewerbe sowie der Versand mit Rohstoffen beziehungsweise anderen Gütern besonders effektiv und effizient gestaltet.

Technische Details:

  • Traglast 1.500 kg
  • Auflast 4.500 kg
  • Breite 1.000 mm
  • Länge 1.200 mm
  • Füllhöhe 450 mm
  • Stapelhöhe 600 mm
  • Material Stahlblech
  • Unterfahrhöhe 100 mm
  • Einfahrbreite Schmalseite 730 mm
  • Einfahrbreite Längsseite 1.060 mm
  • Ausführung Stapelbehälter mit 4 Eckpfosten, ohne Wände

Vorteile der Gestelle für das Lager

Die Stahlgestelle zur Lagerung offenbaren Betrieben eine einfache Form der Strukturierung. Somit fördern sie die Organisation – im Speziellen von Bezugsteilen oder Versandartikeln – um einen reibungslosen Produktions- beziehungsweise Liefervorgang zu ermöglichen. Dank folgender Vorzüge findet das universelle Gestell Anklang in jedem Unternehmen mit internem Lagerprozess:

  • Effektive Strukturierung
  • Effiziente Organisation
  • Universell einsetzbar
  • Erleichterung der Lagerarbeit
  • Einfache Verfügbarkeit im Materialfluss
  • Einlagerung verschiedener Objekte (Rohstoffe, Bauteile, Einzelteile, Endprodukte)
  • Unkomplizierte Beladung und Entnahme
  • Robuste Stahlkonstruktion
  • Hohe Stabilität (leer sowie voll beladen)
  • Enorme Tragfähigkeit
  • Optimierung des Platzbedarfs
  • Stapelbarkeit nutzt Hallenhöhen aus
  • Transport via Gabelstapler sowie Kran
  • Solide Wandausführung steigert Platzausnutzung
  • Verschiedene Ausführungen und Größen erhältlich

Zu den oben genannten Vorteilen sollte auch der Fakt einer flexiblen Handhabung Nennung finden. Daher ermöglicht bereits ein einziges Modul eine praktische Ablage am Arbeitsplatz. So kann ein Lagergestell am Schweißplatz oder an der Konstruktionseinheit am Automobilfließband die funktionale Ablage darstellen. Und hierbei kann das Modul sogar nach persönlichen Vorlieben positioniert werden. Lagergestelle wie das Langgutgestell schenken dem Besitzer eine komfortable Lagerhaltung inklusive einer optimalen Raumnutzung in Bezug auf die hergestellten oder verwendeten Materialien im Betrieb.

Anfallende Bauteile, benötigte Ressourcen und fertige Produkte bedürfen Platz. Meist in Massen vorhanden, bedarf es für diese verschiedenen Materialien und Waren einen geeigneten Platz zur... mehr erfahren »
Fenster schließen
Lagergestelle – Die universelle Ablage mit Stapelcharakter

Anfallende Bauteile, benötigte Ressourcen und fertige Produkte bedürfen Platz. Meist in Massen vorhanden, bedarf es für diese verschiedenen Materialien und Waren einen geeigneten Platz zur Aufbewahrung – auch wenn dieser nur als Zwischenlösung gedacht ist. Doch wohin mit den vielen Artikeln beziehungsweise Komponenten? Mit Hilfe vom Lagergestell findet sich stets der richtige Ort für die Ansammlung von bestimmten Bauteilen und thematischen Waren. Überall wo ein Lager- sowie Umschlagplatz vorhanden oder benötigt wird, schenken diese Gestelle nicht nur erforderlichen Verstauraum, sondern auch gleich auch Potenzial zur Organisation der gesamten Lagerhaltung. Und diese darf aus Gründen der Wirtschaftlichkeit und Produktivität in jeder Branche und jedem Betrieb gern Einzug halten. Für unterschiedliche Anforderungen kann ein Lagergestell System somit die optimale Lösung sein.

Anwendungsgebiete der Lagergestelle

Gestelle für die Lagerhaltung sind universell einsetzbar und daher im Prinzip für jede Firma von Relevanz. Die einfache Montage ermöglicht zudem einen Einsatz an nahezu jedem Standort. Vorwiegend finden die Lagersysteme in diesen Standorten einen funktionalen Verwendungszweck:

  • Logistikunternehmen
  • Produktionshallen
  • Industriebetriebe (Maschinenbau, Textil- und Bauindustrie, usw.)
  • Handwerksbetriebe
  • Umschlaglogistik (Hafen, Industriebahnhöfe, Verladehallen, usw.)
  • Montagekreisläufe
  • Werkstätten
  • Kommissionslager

Doch das Potenzial der Gestelle im Lager ist damit noch lange nicht ausgeschöpft. Auch in kleinen Hallennischen kann somit das Potenzial des vorhandenen Platzes dank des Lagergestells genutzt werden. Das modulare Stecksystem schenkt den Besitzern außerdem die optimale Ausnutzung der meist doch hoch ausgebauten Produktionshallen. Der nunmehr zur Verfügung stehende Stauraum bietet des Weiteren Platz für unterschiedliche Einlagen. So finden Dokumentbehälter genauso ihren Unterschlupf wie Euronormbehälter für Kleinbauteile oder Werkzeuge. Die Anwendungsgebiete sind daher individuell und sehr vielseitig wählbar. Für diese Optionen findet sich mit den Lagergestellen die optimale Aufbewahrung:

  • Zwischenlagerung der Bauteile für den nächsten Produktionsschritt
  • Endlager für Produkte zum Versand
  • Aufbewahrung von Ersatzteilen
  • Einlagerung von Rohstoffen / Ressourcen
  • Ablage von Dokumentenkisten im Archiv
  • Euronormboxen samt thematischen Sammlungen
  • Stapelbehälter mit Zubehör und Einzelteilen
  • Innerbetrieblicher Transport zu unterschiedlichen Abteilungen
  • Außerbetriebliche Verfrachtung zum Güterverkehr beziehungsweise Abnehmer
  • Archivierung von Stammdaten und Ähnlichem
  • Ablage im Produktionskreislauf
  • Depot für Einzelteile (Automobilindustrie, Kleinteilehandel, Schrottplatz, usw.)

Zusätzlich zu den genannten Verwendungszwecken der Gestelle zur Lagerung bieten sich den Unternehmen weitere Nutzungsoptionen an. Insofern Objekte eingelagert oder Materialien zwischengelagert werden müssen, offenbaren die Langgutgestelle und Co. eine wirkungsvolle Möglichkeit zur Aufbewahrung. Dabei sparen sie dem Betrieb deutlich Zeit beim eigentlichen Lagerprozess und in der Planung. Zudem erleichtern sie den Mitarbeitern den täglichen Alltag im Lager durch einen vereinfachten Transport. In großen Hallen mit internem Kranhebesystem oder in kleineren Arealen mit Flurförderfahrzeugen werden die Arbeitsschritte spürbar unkomplizierter und reibungsloser. Des Weiteren minimiert sich der Kraftaufwand pro Arbeitsgang, was wiederum hochgerechnet ein enormes Potenzial in der Produktivität mit sich führt.

Praxis: Die bewusste Wahl hinsichtlich unterschiedlicher Maße sowie Traglasten ermöglicht eine sehr spezialisierte Verwendung dieser Lagergestelle.

Kleine sowie große Mengen an bestimmten Teilen lassen sich – vor allem dank der vertikalen Ausnutzung des Raumes mit Hilfe der Stapelbarkeit der Lagergestell-Elemente – besonders effektiv einlagern. Es ist nun problemlos möglich, Areale für komplette Produktionsserien oder alle Bauteile eines Fabrikats übersichtlich und an einem Ort zu deponieren. Vollzieht sich dieses System an jedem einzelnen Werkbereich auf diese separate Art und Weise ermöglichen die Gestelle eine enorme Effizienzsteigerung im Produktionsablauf. Die Verfügbarkeit aller für einen speziellen Arbeitsschritt benötigten Objekte und Materialien wird somit fortwährend im optimalen Level gehalten.

Praxis: Lagergestell-Systeme lasen sich mittels passendem Zubehör noch weiter individualisieren. Distanzstücke, Seitenwände oder beispielsweise Traversen erlauben einen auf das jeweilige Unternehmen und seine Lagerkapazitäten angepasste Funktionalität.

Dank der individuellen Planung einzelner Fächer – vor allem in der Höhe – lassen sich die Modulsysteme in diversen Branchen nutzen. So werden sie auch in der Papierindustrie bei der Einlagerung von Papierrollen ihren Einsatz bekommen. Und mittels Einlageböden finden die Naturblanken der Holzindustrie genauso ihren Lagerort wie die bereits teilweise verarbeiteten Bohlen. Die Lagerung an sich erfolgt nach den Bedürfnissen des Anwenders und zeigt sich als besonders flexibel. Dabei präsentieren diese offenen Lagergestelle den Unternehmen neben dem vorteilhaften Aspekt der Aufbewahrung gleichzeitig funktionale Pluspunkte. Natürlich wird ein vorhandener Raum optimal ausgenutzt, der übersichtliche Fokus auf den Lagerinhalt ist jedoch auch nicht zu unterschätzen. So kann mit einem Blick festgestellt werden, welche Komponenten vorhanden und welche benötigt werden. Somit gestaltet sich die Bestandssituation im Lager selbst als deutlich transparenter. Dies sollte eine Knappheit oder einen Materialnotstand effektiv vermeiden. Außerdem lassen sich auch Lagerhüter – selten benötigte Materialien oder veraltete Teile – einfach identifizieren. In einigen Fällen können diese ohne großen Aufwand aussortiert und Platz für die aktuellen Produkte oder Verkaufsschlager geschaffen werden.

Stahllagergestelle im Sortiment

Ob in der Produktionshalle eines Schmiedekonzerns, in der Lagerhalle eines Automobilherstellers oder im regionalen Versandhandel – in unterschiedlichen Branchen werden Objekte, Rohstoff oder Bauteile zwischengelagert. Um den unterschiedlichen Anforderungen Rechenschaft tragen zu können, stehen spezialisierte Exemplare in der umfangreichen Produktpalette zur Verfügung. Mit der folgenden Auswahl an Lagergestellen werden verschiedenste Ansprüche aus Industrie, Handel und Lagerlogistik erfüllt:

Langgutgestell mit 2 Längswänden LxB 1000 x 800 mm

Diese verwindungsfreien Lagergestelle zeichnen sich durch eine knickfeste Eckpfostenbauweise aus. Zudem zeichnen sie sich durch eine Verstärkung aus profiliertem Stahlblech an den Längsseiten sowie am Boden aus. Mittels Randverstärkung eignen sich die Konstrukte ebenso zur Aufnahme von schwerem Material und zur Stapelung entsprechender Etagen im Lager. Des Weiteren erleichtern Kranösen an den Stapeltaschen eine simple Beförderung innerhalb des Lagers. Somit wird der stete Materialfluss aufrechterhalten. Die solide Stabilität ermöglicht die Ein- beziehungsweise Zwischenlagerung von unterschiedlichsten Stoffen und Waren. Ebenso leistungsfähig zeigt sich das Gestell bezüglich der Tragfähigkeit. Es ist ideal für die Verwendung als Wandausführung in die Lagerhaltung zu integrieren.

Technische Details:

  • Traglast 1.500 kg
  • Auflast 4.500 kg
  • Breite 800 mm
  • Länge 1.000 mm
  • Füllhöhe 450 mm
  • Stapelhöhe 600 mm
  • Material Stahlblech
  • Unterfahrhöhe 100 mm
  • Einfahrbreite Schmalseite 550 mm
  • Einfahrbreite Längsseite 860 mm
  • Ausführung Stapelbehälter mit 2 Längswänden

Langgutgestell mit 4 Eckpfosten LxB 1000 x 800 mm

In dem Stahlblechboden aus Trapezprofil liegt die Grundlage für dieses stabile Lagergestell begründet. Ein 50 Millimeter hoher U-Rahmen aus Eisen garantiert einerseits die Belastbarkeit, aber auch den sicheren Transport. Außerdem verstärkt die knickfeste Eckpfostenkonstruktion die Eigenschaften hinsichtlich Stabilität und Tragfähigkeit. Zur Versteifung befinden sich zusätzlich Knotenbleche am Langgutgestell. Und dank der Kranösen präsentiert sich außerdem die Aufnahme per Industriekran als ein einfaches Unterfangen. Für die pragmatische Nutzung in der Lagerhaltung offenbart das Gestell eine unkomplizierte Beladung und Entnahme von allen Seiten, sodass der Materialfluss im innerbetrieblichen Lager sowie beim Versand reibungslos verläuft.

Technische Details:

  • Traglast 1.500 kg
  • Auflast 4.500 kg
  • Breite 800 mm
  • Länge 1.000 mm
  • Füllhöhe 450 mm
  • Stapelhöhe 600 mm
  • Material Stahlblech
  • Unterfahrhöhe 100 mm
  • Einfahrbreite Schmalseite 530 mm
  • Einfahrbreite Längsseite 860 mm
  • Ausführung Stapelbehälter mit 4 Eckpfosten, ohne Wände

Langgutgestell mit 2 Längswänden LxB 1200 x 800 mm – Lagergestelle mit Böden und Längsseiten aus profiliertem Stahlblech

offenbaren dem Nutzer beeindruckende Leistungsstärken bei den Themen Tragfähigkeit und Stabilität. Letzteres wird problemlos mittels der verwindungsfreien und knickfesten Eckpfostenkonstruktion gefördert. Zudem ermöglicht eine Randverstärkung rund um das Langgutgestell die pragmatische Option der Stapelbarkeit nach einzelnen Etagen. So können Objekte mit unterschiedlichen Maßen problemlos ihr Lager in diesem Gestell finden. Zusätzlich erlauben die Kranösen der Stapeltaschen einen einfachen Transport des gesamten Lagergestells an einen anderen Standort beziehungsweise auf ein höheres Level im internen Lager. Zur Unterstützung des firmeninternen Materialflusses sowie der Zulieferung nach außen sorgt die Stahlkonstruktion für eine sichere Beförderung der Einzelteile, Rohstoffe oder Endprodukte. Speziell als solide Wandausführung überzeugt das Lagergestell mit optimaler Platzausnutzung.

Technische Details:

  • Traglast 1.500 kg
  • Auflast 4.500 kg
  • Breite 800 mm
  • Länge 1.200 mm
  • Füllhöhe 450 mm
  • Stapelhöhe 600 mm
  • Material Stahlblech
  • Unterfahrhöhe 100 mm
  • Einfahrbreite Schmalseite 550 mm
  • Einfahrbreite Längsseite 1.060 mm
  • Ausführung Stapelbehälter mit 2 Längswänden

Langgutgestell mit 4 Eckpfosten LxB 1200 x 800 mm

Dieses Gestell für Lager und Produktionshallen eignet sich hervorragend zur Stapellagerung. Aufgrund der knickfesten, verwindungsfreien Eckpfostenbauweise offenbart sich das Exemplar als besonders stabile Konstruktion. Dabei wird das Stahlblech am Boden durch ein Trapezprofil verstärkt. Dieser 50 Millimeter hohe U-Rahmen aus Eisen sorgt für die notwendige Tragfähigkeit. Zudem versteifen große Knotenbleche das Konstrukt zu Gunsten der Stabilität in der Position sowie während des Transports. Die Beförderung findet dank der Kranösen in den Stapeltaschen vollkommen unkompliziert statt. Des Weiteren zeichnet sich dieses Modell als pragmatische Variante der Lagerhaltung aus, da es von allen Seiten problemlos zu beladen ist. Die Entnahme der Objekte und Lagerteile kann ebenso simpel aus allen Richtungen stattfinden. Dadurch schenkt diese robuste Stahlkonstruktion dem Arbeiter sowie dem Betrieb ein vielseitig einsetzbares Universallager, welches den Materialfluss in der Produktion bis zum Versand effektiv und effizient gestaltet.

Technische Details:

  • Traglast 1.500 kg
  • Auflast 4.500 kg
  • Breite 800 mm
  • Länge 1.200 mm
  • Füllhöhe 450 mm
  • Stapelhöhe 600 mm
  • Material Stahlblech
  • Unterfahrhöhe 100 mm
  • Einfahrbreite Schmalseite 530 mm
  • Einfahrbreite Längsseite 1.060 mm
  • Ausführung Stapelbehälter mit 4 Eckpfosten, ohne Wände

Langgutgestell mit 2 Längswänden LxB 1200 x 1000 mm – Mit diesem verwindungsfreien Lagergestell in knickfester

Eckpfostenkonstruktion sichern sich Produktions-, Logistik- und andere Firmen mit einer internen Lagerhalle ein wirkungsvolles Instrument für eine einfache, effektive und übersichtliche Lagerhaltung. Die mit profiliertem Stahlblech verstärkten Längswände sowie Böden legen zudem die Basis für eine enorme Tragfähigkeit des Gestells. Zudem trägt die Randverstärkung einen großen Teil zur Stabilität des Exemplars bei. Insbesondere bezüglich der Stapelbarkeit bringt dies leistungsstarke Vorzüge mit sich. Für eine unkomplizierte Nutzung dieser Gestelle sorgen derweil die in die Stapeltaschen integrierten Kranösen. So lassen sich die Module vollkommen unkompliziert zum Verkehrsmittel für den Güterverkehr transportieren, egal ob am Hafen ein Schiff oder im Firmengelände ein Lkw oder Zug. Des Weiteren ermöglichen die Konstrukte eine ebenso einfache Beförderung innerhalb des Betriebsgeländes sowie in einer firmeninternen Lagerhalle. Die Stapelung in der Höhe wird einfach wie nie umgesetzt werden. Der rege Materialfluss in jeglicher Form findet dank dieser soliden Stahlkonstruktion Unterstützung. Als robuste Wandausführung offenbart das Langgutgestell zudem ein nochmals gesteigertes Potenzial hinsichtlich der optimalen Platzausnutzung auf dem Gelände.

Technische Details:

  • Traglast 1.500 kg
  • Auflast 4.500 kg
  • Breite 1.000 mm
  • Länge 1.200 mm
  • Füllhöhe 450 mm
  • Stapelhöhe 600 mm
  • Material Stahlblech
  • Unterfahrhöhe 100 mm
  • Einfahrbreite Schmalseite 750 mm
  • Einfahrbreite Längsseite 1.060 mm
  • Ausführung Stapelbehälter mit 2 Längswänden

Langgutgestell mit 4 Eckpfosten LxB 1200 x 1000 mm – Betriebe in der Produktion beziehungsweise der Lagerlogistik profitieren von diesem Platzwunder und Organisationstalent. Die Integration einer übersichtlichen Struktur bei der Lagerhaltung wird mittels dieser knickfesten und verwindungsfreien Eckpfostenkonstruktion gefördert. Zudem ermöglicht dieses Langgutgestell eine vollkommen unkomplizierte Beladung von allen Seiten. Und auch die gewünschte Entnahme benötigter Objekte und Materialien geht vergleichsweise simpel vonstatten. Dank eins integrierten Trapezprofils im Stahlblechboden erhöht sich die Stabilität des Gestells ungemein. Zudem stärkt der 50 Millimeter hohe Eisenrahmen in U-Form die Eigenschaften des Moduls hinsichtlich der Tragfähigkeit zu Gunsten der Belastbarkeit. Zusätzliche große Knotenbleche unterstützen diese Charakteristik nochmals. Des Weiteren offenbart das Lagergestell dem Nutzer mit den Kranösen in den Stapeltaschen eine Option zum simplen Transport des Gestells. Daher erweisen sich diese vielseitigen Lagergestelle als sehr pragmatisch und universell einsetzbar. Neben der nachweislichen Optimierung der Platzausnutzung durch Stapelung vor Ort punktet das Exemplar mit einer einfachen Beförderung vorhandener Materialien. Somit wird der Materialfluss im produzierenden Gewerbe sowie der Versand mit Rohstoffen beziehungsweise anderen Gütern besonders effektiv und effizient gestaltet.

Technische Details:

  • Traglast 1.500 kg
  • Auflast 4.500 kg
  • Breite 1.000 mm
  • Länge 1.200 mm
  • Füllhöhe 450 mm
  • Stapelhöhe 600 mm
  • Material Stahlblech
  • Unterfahrhöhe 100 mm
  • Einfahrbreite Schmalseite 730 mm
  • Einfahrbreite Längsseite 1.060 mm
  • Ausführung Stapelbehälter mit 4 Eckpfosten, ohne Wände

Vorteile der Gestelle für das Lager

Die Stahlgestelle zur Lagerung offenbaren Betrieben eine einfache Form der Strukturierung. Somit fördern sie die Organisation – im Speziellen von Bezugsteilen oder Versandartikeln – um einen reibungslosen Produktions- beziehungsweise Liefervorgang zu ermöglichen. Dank folgender Vorzüge findet das universelle Gestell Anklang in jedem Unternehmen mit internem Lagerprozess:

  • Effektive Strukturierung
  • Effiziente Organisation
  • Universell einsetzbar
  • Erleichterung der Lagerarbeit
  • Einfache Verfügbarkeit im Materialfluss
  • Einlagerung verschiedener Objekte (Rohstoffe, Bauteile, Einzelteile, Endprodukte)
  • Unkomplizierte Beladung und Entnahme
  • Robuste Stahlkonstruktion
  • Hohe Stabilität (leer sowie voll beladen)
  • Enorme Tragfähigkeit
  • Optimierung des Platzbedarfs
  • Stapelbarkeit nutzt Hallenhöhen aus
  • Transport via Gabelstapler sowie Kran
  • Solide Wandausführung steigert Platzausnutzung
  • Verschiedene Ausführungen und Größen erhältlich

Zu den oben genannten Vorteilen sollte auch der Fakt einer flexiblen Handhabung Nennung finden. Daher ermöglicht bereits ein einziges Modul eine praktische Ablage am Arbeitsplatz. So kann ein Lagergestell am Schweißplatz oder an der Konstruktionseinheit am Automobilfließband die funktionale Ablage darstellen. Und hierbei kann das Modul sogar nach persönlichen Vorlieben positioniert werden. Lagergestelle wie das Langgutgestell schenken dem Besitzer eine komfortable Lagerhaltung inklusive einer optimalen Raumnutzung in Bezug auf die hergestellten oder verwendeten Materialien im Betrieb.